nach-oben
seperator
seperator
Die soziale Betreuung der Lebens- und Gesundheitszentren Die Ausrichtung der sozialen Betreuung basiert auf den Werten und der Philosophie der WH Care, im Sinne der Gesund - heitsförderung und einer lebensbejahenden Grundhaltung. In jedem Leben gibt es individuelle Rollen, Gewohnheiten, Aktivitäten, Aufgaben und Funktionen die es zu fördern gilt. Die Betreuung begleitet und unterstützt dabei, trotz eventueller Einschränkungen, Wohlbefinden, Sinnhaftigkeit, Selbstbe - stimmung sowie Selbstwirksamkeit zu erleben. Die Betreuung legt den Fokus auf die Ressourcen. Durch individuelle und sinnhafte Betätigungen werden Stärken der einzelnen erkennbar und können so gezielt gefördert werden. Das gesamte Team arbeitet daran, das subjektive Wohlbefinden messbar zu steigern, Lebensqualität und positive Emotionen zu fördern und ein Gefühl von Zuhause zu vermitteln. Unsere Sicht auf den Menschen lässt sich von der Salutogense (nach Antonowsky) und der positiven Psychologie herleiten. Etwas bewegen zu können (Selbstwirksamkeit), die Beachtung der Pflegecharta, die Gesundheitsförderung und regelmä - ßige Erlebnis- und Sternstunden, machen ein erfülltes Leben, unabhängig vom Kalenderalter, möglich. Die Minimierung gesundheitlicher Risiken und die Verstärkung positiver Faktoren und der gesundheitlichen Ressourcen sind die Ziele, um dem Menschen ein erfüllteres Leben im hohen Alter zu ermöglichen. Mit der Biographiearbeit werden unterschiedliche Faktoren gemessen wie z.b die Lebenszufriedenheit. Grundlage hierfür ist die Biographiearbeit, welche in allen Lebens- und Gesundheitszentren als Prozess gesehen wird. Die Biographie - arbeit ist neben den bisherigen Erlebnissen auch auf die Gegen - wart und Zukunft ausgerichtet, da sich die individuellen Interessen und Ziele im Laufe des Lebens verändern. Förderung der Kontakte durch Beziehungsarbeit Gruppenaktivi - täten Jedes Lebens- und Gesundheitszentrum hat seine eigenen, beson - deren Veranstaltungen. Alle haben jedoch gemeinsam, dass sie auf die Gesundheit und positiven Emotionen ausgerichtet sind. Zeitungsrunden mit Negativmeldungen sind weniger in unserem Sinne, als positive Nachrichtenrunden in denen gelacht werden darf. Die Gruppenangebote sind abwechslungsreich gestaltet, so dass jeder die Möglichkeit hat, sich zu entfalten und Freude an der Gemeinschaft erleben kann. Dabei werden auch die Stärken der Mitarbeiter berücksichtigt, denn Freude der Mitarbei - ter während der Angebote, übertragen sich auch auf die Teilnehmer.
Veranstaltungen Konzerte – Gemeinsam Singen, Tanzen und Leben Vorträge – Weiterbildung auch im Alter Öffentliche Veranstaltungen – Netzwerkarbeit Kulturelle Veranstaltungen – Theater, Kunst und Kultur Großes Sommerfest – wechselnde Mottos, gemeinsam feiern Genießerrunden – Entspannungsangebote Jahreszeitliche Feste – Von Fasching bis Weihnachten Sonderveranstaltungen – Von Reisen in ferne Länder bis zu Circus Aufführungen Generationsübergreifende Projekte – Jung trifft Alt
Freizeitgestaltung Ausflüge – bekannte und neue Orte entdecken Gemeinsam Gestalten – Kreative Fähigkeiten fördern, schönes erschaffen Gesprächskreise – Kommunikation erleben, Bezie- hungen fördern Gesellschaftsspiele – Ehrgeiz und Freude Positive Nachrichtenrunden – Neuigkeiten erfahren Hauswirtschaftliche Tätigkeiten – Kochen, Backen und Erinnerungen wecken Handarbeiten – sinnvolle Werkstücke erschaffen Einkaufen – Besorgungen machen und bummeln Sinnesarbeit – Förderung der Sinne Nachtcafé – Für die Nachteulen Tierbesuche – tut der Seele gut Musikveranstaltungen – Gemeinsam Singen und Tanzen
Therapie Gelenkmobilisation Alltagstraining Gangtraining Gedächtnistraining Gymnastik Sinnvolle Betätigungen Förderung der Selbstständigkeit Sturzprophylaxe
Weitere Maßnahmen Individuelle Einzelbetreuungen – Wir unterstützen bei der Ausführung freudebringender Tätigkeiten Angehörigenarbeit - Ganzheitlichkeit Milieugestaltung – wir sorgen für eine Wohlfühlat- mosphäre mit Zuhause-Gefühl Öffentlichkeitsarbeit – Die Lebens- und Gesundheits- zenten sind offene Häuser, wir sind Teil des öffentli- chen Lebens und holen das Leben in unsere Häuser Messbare Steigerung des Wohlbefindens Unterstützung bei der Eingewöhnung Demenzbetreuung – Wir geben Sicherheit Betreuungsvisiten – Zur Evaluation der Ziele und Angebote Stärkenarbeit - Die Stärken und die Widerstandsfä- higkeit (Resilienz) werden entwickelt und gefördert um langfristig Krisen durch Bewältigungsstrategien meistern zu können. Betreuungsvisiten – Zur Evaluation der Ziele und Angebote
wh-care-holding-betreuung  mma23 - StockAdobe.com DAS SIND WIR
Betreuung
Willkommen zu Hause
nach-oben
Die soziale Betreuung der Lebens- und Gesundheitszentren Die Ausrichtung der sozialen Betreuung basiert auf den Werten und der Philosophie der WH Care, im Sinne der Gesundheitsförderung und einer lebens - bejahenden Grundhaltung. In jedem Leben gibt es individuelle Rollen, Gewohnheiten, Aktivitäten, Auf - gaben und Funktionen die es zu fördern gilt. Die Betreuung begleitet und unterstützt dabei, trotz eventueller Einschränkungen, Wohlbefinden, Sinnhaftigkeit, Selbstbestimmung sowie Selbst - wirksamkeit zu erleben. Die Betreuung legt den Fokus auf die Ressourcen. Durch individuelle und sinnhafte Betätigungen werden Stärken der einzelnen erkennbar und kön - nen so gezielt gefördert werden. Das gesamte Team arbeitet daran, das subjektive Wohlbefinden mess - bar zu steigern, Lebensqualität und positive Emo - tionen zu fördern und ein Gefühl von Zuhause zu vermitteln. Unsere Sicht auf den Menschen lässt sich von der Salutogense (nach Antonowsky) und der positiven Psychologie herleiten. Etwas bewegen zu können (Selbstwirksamkeit), die Beachtung der Pfle - gecharta, die Gesundheitsförderung und regelmä - ßige Erlebnis- und Sternstunden, machen ein erfülltes Leben, unabhängig vom Kalenderalter, möglich. Die Minimierung gesundheitlicher Risiken und die Verstärkung positiver Faktoren und der gesundheit - lichen Ressourcen sind die Ziele, um dem Men - schen ein erfüllteres Leben im hohen Alter zu ermöglichen. Mit der Biographiearbeit werden unterschiedliche Faktoren gemessen wie z.b die Lebenszufrieden - heit. Grundlage hierfür ist die Biographiearbeit, welche in allen Lebens- und Gesundheitszentren als Pro - zess gesehen wird. Die Biographiearbeit ist neben den bisherigen Erlebnissen auch auf die Gegenwart und Zukunft ausgerichtet, da sich die individuellen Interessen und Ziele im Laufe des Lebens verän - dern. Förderung der Kontakte durch Beziehungsarbeit Gruppenaktivitäten Jedes Lebens- und Gesundheitszentrum hat seine eigenen, besonderen Veranstaltungen. Alle haben jedoch gemeinsam, dass sie auf die Gesundheit und positiven Emotionen ausgerichtet sind. Zeitungsrunden mit Negativmeldungen sind weni - ger in unserem Sinne, als positive Nachrichtenrun - den in denen gelacht werden darf. Die Gruppenangebote sind abwechslungsreich gestaltet, so dass jeder die Möglichkeit hat, sich zu entfalten und Freude an der Gemeinschaft erleben kann. Dabei werden auch die Stärken der Mitarbei - ter berücksichtigt, denn Freude der Mitarbeiter während der Angebote, übertragen sich auch auf die Teilnehmer.
Veranstaltungen Konzerte – Gemeinsam Singen, Tanzen und Leben Vorträge – Weiterbildung auch im Alter Öffentliche Veranstaltungen – Netzwerkarbeit Kulturelle Veranstaltungen – Theater, Kunst und Kultur Großes Sommerfest – wechselnde Mottos, gemeinsam feiern Genießerrunden – Entspannungsangebote Jahreszeitliche Feste – Von Fasching bis Weihnachten Sonderveranstaltungen – Von Reisen in ferne Länder bis zu Circus Aufführungen Generationsübergreifende Projekte – Jung trifft Alt
Freizeitgestaltung Ausflüge – bekannte und neue Orte entdecken Gemeinsam Gestalten – Kreative Fähigkeiten fördern, schönes erschaffen Gesprächskreise – Kommunikation erleben, Beziehungen fördern Gesellschaftsspiele – Ehrgeiz und Freude Positive Nachrichtenrunden – Neuigkeiten erfahren Hauswirtschaftliche Tätigkeiten – Kochen, Backen und Erinnerungen wecken Handarbeiten – sinnvolle Werkstücke erschaffen Einkaufen – Besorgungen machen und bum- meln Sinnesarbeit – Förderung der Sinne Nachtcafé – Für die Nachteulen Tierbesuche – tut der Seele gut Musikveranstaltungen – Gemeinsam Singen und Tanzen
Therapie Gelenkmobilisation Alltagstraining Gangtraining Gedächtnistraining Gymnastik Sinnvolle Betätigungen Förderung der Selbstständigkeit Sturzprophylaxe
Weitere Maßnahmen Individuelle Einzelbetreuungen – Wir unterstüt- zen bei der Ausführung freudebringender Tätigkeiten Angehörigenarbeit - Ganzheitlichkeit Milieugestaltung – wir sorgen für eine Wohl- fühlatmosphäre mit Zuhause-Gefühl Öffentlichkeitsarbeit – Die Lebens- und Gesund- heitszenten sind offene Häuser, wir sind Teil des öffentlichen Lebens und holen das Leben in unsere Häuser Messbare Steigerung des Wohlbefindens Unterstützung bei der Eingewöhnung Demenzbetreuung – Wir geben Sicherheit Betreuungsvisiten – Zur Evaluation der Ziele und Angebote Stärkenarbeit - Die Stärken und die Wider- standsfähigkeit (Resilienz) werden entwickelt und gefördert um langfristig Krisen durch Bewältigungsstrategien meistern zu können. Betreuungsvisiten – Zur Evaluation der Ziele und Angebote
 mma23 - StockAdobe.com
Willkommen zu Hause
Betreuung